Schaufensterpuppen als Blickfang und Dekoration

05. Mai 2011

Modemessen gibt es wie Sand am Meer. Jede größere Metropole, die etwas auf sich hält, veranstaltet mindestens einmal pro Jahr eine solche Modemesse, um die neuesten Kreationen der Designer an den Mann zu bringen.
Dabei kommen nicht nur Mannequins aus Fleisch und Blut zum Einsatz, sondern auch Schaufensterpuppen und Dekofiguren aller Art sind dabei zu finden.
Während die lebendigen Modelle auf den Laufstegen bei den Shows für Furore sorgen, dienen Plastik Schaufensterfiguren meist dazu, die aktuellen Kollektionen einem fachkundigen Publikum und den Händlern bei Verkaufsrepräsentationen und Verkaufsgesprächen zu veranschaulichen und die Stände der einzelnen Mode-Unternehmen zu dekorieren.

Berliner Mannequins waren eine der Attraktionen in Tempelhof

In Berlin gibt es zum Beispiel seit jüngster Zeit die Modemesse „Bread & Butter“, die aus Barcelona wieder in die Hauptstadt gezogen ist.
Hier werden in der Columbia-Halle am Flughafen Berlin Tempelhof neben viel Musik und Show neue Trends in der Modewelt präsentiert.
Große Modelabels zeigen, was in der kommenden Saison von der Jugend und der modebewussten Bevölkerung getragen wird.
Dabei konnte man im letzten Jahr zum Beispiel Kollektionen sehen, die auf mehr oder weniger abstrakten Schaufensterpuppen und Modepuppen mit stilisierten Gesichtern drapiert waren. Man konnte sogar Schaufensterfiguren sehen, die völlig ohne Kopf und Extremitäten als einfacher Torso zur Präsentation von Unterwäsche und T-Shirts dienten.
Diese Modelle von Schaufensterpuppen fielen allerdings nicht nur wegen ihrer abstrakten Formen auf, sondern sie hatten auch oftmals sehr interessante Farben.
Die Palette reicht dabei von klassischem Schwarz und Weiß bis zu gold, silber und fluoreszierenden Farben. Sie versprühten dabei ein richtiges frisches Flair und passte recht gut zu dieser jungen, frechen Mode.

Gebrauchte Schaufensterpuppen spiegelten weitere Trends wider

Drei namhafte Hersteller von Mode kehrten diesen futuristischen Trend einfach um und griffen diesmal zu gebrauchten Schaufensterpuppen.
Diese PE Schaufensterpuppen, die als männliche Schaufensterfiguren und weibliche Dekopuppen im Stile der fünfziger Jahre, als man bei der Herstellung von Schaufensterpuppen, Modelle schuf, die den Schauspielern dieser Zeit nachempfunden waren, zeigten sich als Publikumsmagnet. So findet man besonders bei den weiblichen Mannequins dieser Zeit Wespentaillen und große Oberweiten, die es so in dieser Form später nie wieder gab.
Doch namhafte Modehersteller waren sich einig, dass gerade diese Schaufensterfiguren so einen besonderen Reiz ausüben, dass es schade wäre, wenn diese Modepuppen in der Versenkung verschwinden würden.
Denn gerade diesen, oftmals beweglichen Schaufensterpuppen kann man beispielsweise mithilfe einer Perücke und verschiedenen weiteren Accessoires ein wirklich authentisches Aussehen der Fifties verleihen.
Diese Mannequins waren deshalb ein wirklicher Hingucker und Blickfang und werden für viele Besucher mit der Berliner Modemesse verbunden bleiben.

Internetrecherche mal anders

11. April 2011

suche, recherche, internet

Suchmaschinen gehören nicht nur zu den beliebtesten Arbeitsmitteln für die Recherche im Internet, sondern sie sind auch diejenigen Tools für eine Suche, die zurzeit die größte Verbreitung haben, da ihre Bedienung auch für Anfänger relativ leicht zu beherrschen ist. Gerade in den letzten Jahre hat sich bei diesen sogenannten Volltext Suchmaschinen durch vereinfachte Eingabe der Suchbegriffe ein enormer Sprung nach vorn getan.
Doch diese Form der Suchmaschinen birgt gerade für die wissenschaftliche Recherche, bei der es nicht auf Masse, sondern mehr auf Klasse der Suchergebnisse ankommt, eine ganze Menge Nachteile.
Dazu sollte man sich zunächst einmal die Funktionsweise einer Suchmaschine ein wenig näher betrachten.

Bestandteile einer Volltext-Suchmaschine

Im Wesentlichen gehören drei Komponenten zu einer ordentlich funktionierenden Such maschiene.
Zum einen ist das eine umfangreiche Datenbank, in der die notwendigen Informationen über die eingetragene Webseite abgelegt werden können.
Weiterhin benötigt man eine übersichtliche und funktionale Benutzeroberfläche, wie beispielsweise ein Suchformular, wo man bei seiner Recherche im Internet die entsprechenden Suchbegriffe eingeben kann.
Schließlich und ganz wichtig ist ein entsprechendes Tool oder eine Software, die das Internet nach Quellen automatisch absucht und diese dann indiziert; beziehungsweise mit diesen Informationen in der Datenbank der Suchmaschine archiviert.

Nachteile der Volltextsuchmaschinen und Alternativen

Die Datenbankabfrage ist für den Benutzer meist sehr einfach gestaltet. Der User gibt die seiner Meinung nach entsprechend passenden Suchbegriffe in die Abfragemaske der Suchmaschine. Nun werden die verzeichneten Internetseiten in der Datenbank der Suchmaschine maschinell nach Zeichenfolgen durchsucht, die der User bei seiner Suche als Stichwörter eingegeben hat.
Da sich die Sortierkriterien der Datenbankinhalte qualitativ von Fachdatenbanken und Bibliothekskatalogen durch das geringe Maß an formaler und inhaltlicher Erschließung unterscheiden, ist es eher schwierig, systematisch in Ihnen zu suchen. Diese Suchmaschinen sortieren ihre Suchergebnisse nach bestimmten statistischen Kriterien, dem sogenannten Ranking. Dieses Ranking bestimmt, wo in der Trefferliste einer Suchanfrage ein Ergebnis erscheint, was jedoch aufgrund der Tatsache, dass bei der Indizierung des Inhalts der angemeldeten Website nur Zeichenfolgen archiviert werden und keine Überprüfung auf Qualität oder Relevanz erfolgt, keine wirkliche Aussagekraft hat.

wenseite eintragen, recherche im internet
Aus diesem Grunde versucht man bei der intensiven Recherche im Internet mehrere Möglichkeiten der Suche zu kombinieren.
Dazu gehört beispielsweise auch die Suche mit Meta-Suchmaschinen, die mehrere Suchmaschinen und deren Datenbanken durchforsten, ebenso, wie die Suche in Web-Katalogen, Bibliotheksarchiven und vielen anderen Quellen, die durch das Internet sehr gut erreichbar und erschlossen sind.

Schaufensterpuppen- Fans im Moddingfieber

07. Dezember 2010

Am Anfang stand die Schaufensterpuppe

Schaufensterfiguren erfüllen vielerlei Zwecke, das weiß man. Sie stehen Tag für Tag in Schaufenstern großer Ladenketten, und kleiner Läden. Auch in Berlin. Man findet sie jedoch auch im privaten Bereich sehr häufig. In unterschiedliche Perücken gepackt und kunstvoll frisiert, fristen sie als Hutablage, Servierboy oder einfach als schöne Schaufensterpuppe die in der Ecke steht Ihr Dasein.

Gerade in großen Räumen bleibt da mit einer Schaufensterpuppe viel Gestaltungsmöglichkeit. Man kann sie mit dem Dress des Abends kleiden und verschiedene Outfits testen oder auch einfach als Verzierung des geräumigen Wohnraums verwenden. Hierbei können natürlich auch mehrere Schaufensterpuppen Ihren Platz finden. Das können zum Teil weibliche Schaufensterpuppen oder männliche Schaufensterpuppen sein. Über die Verteilung und der Dekoration kommt es auf den Geschmack des einzelnen an.Auch verschiedene Frisuren mit verschiedenen Perücken können dabei eine große Rolle spielen.

Vom Model Kleiderpuppe zum Modding der Schaufensterpuppe

Wer sich der neuen Lebensweise hingeben möchte, findet ein reichhaltiges Angebot an Schaufensterpuppen. Man bekommt sie z.B. in Onlineshops wie kreativgewerbe.de. Die Faszination die eine solche Schaufensterpuppe ausübt scheint weiterhin ungebremst. Scheinen sich inzwischen schon Fangemeinschaften gebildet haben, die regelmäßige Schaufensterpuppentreffen abhalten um sich mit ihren Schaufensterpuppenkreationen zu präsentieren und Eindrücke anderer Kreationen mitzunehmen.So bekommen Schaufensterpuppen mit einem guten Outfit und einer schönen Perücke zuweilen auch mal einen kleinen Preis. Das diese Gemeinschaften stetig am wachsen sind ist kein wunder, gibt es doch bei diesem sogenannten Schaufensterpuppenmodding fast keine Grenzen der Gestaltung. Einige liebevolle Gestaltungen der Schaufensterpuppen mit Stilvollen Perücken haben durchaus einen künstlerischen Aspekt.

Schaufensterfigur zeigt Trend in Frisur

07. Dezember 2010

Friseur im Selbststudium

Eine große Anzahl von verschiedenen Frisurmodellen lässt eine Schaufensterfigur schnell das äußere verändern. Neue Frisuren werden zuhauf durch die gängigen Trends der Modewelt geprägt. Nirgends sah man so viele verschiedene Frisuren durch Perücken wie im 20ten und 21ten Jahrhundert. Modebewusste Menschen sehen jeden Tag in Schaufenstern Puppen, die mit verschiedenen Accessoire versehen sind und orientieren Ihr Modebewusstsein nach diesen Schaufensterpuppen. Ein großes Angebot an verschiedenen Perücken und Schaufensterpuppen lässt da auch viel Spielraum seiner Kreativität ausdruck zu verleihen.Diese große Auswahl macht es schnell möglich die passende Figur zu finden. Auch passende Perücken zu finden wird immer einfacher. Denn die langweiligen Figuren, wie sie in der Vergangenheit in den Schaufenstern der großen Kaufhäuser oft zu sehen waren, haben längst ausgedient.

Gezielte Schaufensterpuppengestaltung mit Schneiderpuppen

Heute ist es die Trendwende in der besonders aufbereiteten Schaufensterfigur mit einer gezielten Körperhaltung. Auch im Privaten Sektor bedienen sich die Schaufensterpuppen immer größerer Beliebtheit. War es früher nur möglich sich ebensolche in Schaufenstern diverser großer Läden anzuschauen sind sie nun auch in bestimmten Bereichen des privaten Haushalts kaum mehr wegzudenken. Lustig in diesem Zusammenhang währen natürlich wenn man ein Paar zusammenstellen würde. Ob dieses nun Homogen oder Heterogen gestaltet werde sei dem einzelnen überlassen. Kleider im die Schaufensterpuppe zu hüllen ist ein Aspekt der auch in der Kreativität des Privatanwenders immer mehr an Bedeutung gewinnt. Zur Erstellung dergleichen eignen sich natürlich auch Schneiderpuppen, die sich besonders durch Ihre Handhabung in der Erstellung der Kleidung perfekt handhaben lassen.